Piccolo Birrificio Clandestino St. Julienbach 6.5%

Die dreijährige Lagerung in einem Weinfass, verleiht diesem Bier Essigsäurenote, die mit dem Geschmack von Tabak, Vanille, Zimt und Früchten kombiniert werden. Einzigartig und Komplex! Eine Hommage an den Tradition des flämischen Red Ale Stils.

Beschreibung

Aus Belgien stammt eine ganze Reihe grandioser Bierspezialitäten. Angefangen bei den Kloster- und Trappistenbieren reicht die Palette von Dubbel und Tripel bis hin zum süffigen Blonde. Kein Wunder, dass die UNESCO die Belgische Bierkultur zum immateriellen Weltkulturerbe erklärte. Beim Flanders Red Ale, oder auch Flemish-Red, handelt es sich um ein rotes Sauerbier. Der Ursprung des Bierstils liegt in der belgischen Region Flandern. Sein Farbton variiert zwischen einem Burgunderrot und einem rötlichen Braun. Die Schaumkrone präsentiert sich sehr hell und besitzt eine gute Haltbarkeit. Im Gegensatz zu seinem Verwandten, dem Oud Bruin, ist die Farbe heller und der Geschmack deutlich saurer. Das Sauerbier wurde nicht erfunden. Das hat einen einfachen Grund. Denn bis zu einem bestimmten Zeitpunkt in der Geschichte waren alle Biere Sauerbiere. Wilde Hefen und Bakterien in der Umgebung waren lange Zeit für die Vergärung eines jeden Bieres zuständig. Erst die Labortechnik und Erforschung der Wirkungsweise der Hefen innerhalb des Fermentationsprozess änderte das. Das erste Flanders Red Ale entstand vor knapp 200 Jahren in Belgien, um genau zu sein in der Region Flandern, die einen großen Teil des Nordens des Königreichs einnimmt. Für Jahrhunderte war das traditionelle flämische Bier bereits ein dunkles, saures Ale gewesen.